Jetzt unsere Forderungen unterschreiben: zur Unterschriftenliste

* Die Profiteure müssen zahlen!
* Die Banken entmachten!
* Finanzmärkte kontrollieren - ihre Macht brechen!
* Steueroasen schließen!
* Das Öffentliche den Finanzmärkten entziehen!
* Die Krise sozial bewältigen!

Forderungen im Detail

Die reichen Länder retten die Finanzbranche mit Hunderten von Milliarden an Steuergeldern. Derweil ächzen die ärmeren Länder unter der Nahrungsmittelkrise, versiegenden Handelsbeziehungen und drohender Kreditklemme. Selbst wenn sich der Crash der Finanzmärkte noch abwenden lässt, im Produktionssektor ist die Rezession schon eingetreten.

Dies ist die Folge einer Politik radikaler Marktgläubigkeit ohne Rücksicht auf (soziale und ökologische) Verluste. Seit zehn Jahren bildet Attac dazu eine Gegenmacht mit der Forderung: Entwaffnet die Märkte! Krisen wie diese sind keine Panne, sondern Wesenszug des neoliberalen Finanzmarktsystems. Die Zeit ist reif, den Marktfundamentalismus zu brechen! Attac bringt sich ein, mit Aktionen und Expertise. Nutzen auch Sie Ihre Möglichkeiten, werden Sie jetzt aktiv und unterstützen Sie Attac! Jede Stimme wird gebraucht.

"Es ist Zeit, das Casino zu schließen!
" - diese Forderung richtet Attac an Bundeskanzlerin Merkel und Finanzminister Steinbrück. Unterstützen auch Sie unseren Forderungskatalog: Zur Unterschriftenliste

Aktuelle Infos

"Geierfonds" greifen nach Argentinien

Den Hedgefonds das Handwerk legen

Neuigkeiten

08.09. Finanztransaktionssteuer: Neue Studie zeigt enormes Einnahmepotenzial

Einnahmen für Entwicklung, Umwelt und Soziales nutzen

mehr
12.02. Geldwäschern das Handwerk legen
mehr
15.01. Nahrungsmittelspekulation: Neue EU-Regeln mit großen Schwächen
mehr

.